English   Deutsch

Musiker

Andrea Doig

Die in Australien geborene Sängerin Andrea Doig absolvierte ihr Studium für Klavier im Konservatorium in Adelaide, Süd-Australien, bevor sie ihr Gesangstudium begann. 1997 gründete sie das Renaissance-Duo Cantus Unicornis mit dem sie regelmäßig in Australien unter anderem bei dem bekannten Melbourne Winter Festival auftrat. Sie studierte weiterhin Gesang in New York bei Cornelius L. Reid, bei Carol Forte in Toronto und Susanne John in Bonn.

Andrea lebt seit einigen Jahren in Frankfurt. Sie hat regelmäßige Auftritte in Deutschland, machte Konzerttourneen in Ungarn und Italien, und war Gastsolistin auf Kreuzfahrten in Europa, Australien und Neuseeland. Ihre Liebe irischer Musik bringt sie jedes Jahr nach Kerry, Irland, wo sie zusammen mit dem renommierten Gitarristen Tommy O'Sullivan und der preisgekrönten Sängerin Eilis Kennedy das Publikum begeistert.

Ilona Sandor

Klavier- und Kammermusikstudium an der Franz-Liszt Hochschule für Musik in Budapest bei Katalin Nemes und György Kurtág. Anschließend Studium an der Münchener Hochschule für Musik in der Meisterklasse von Ludwig Hoffmann. Studienabschluss mit Konzertexamen.

Auszeichnung beim Internationalen Klavier-Wettbewerb in Finale Ligure. 1.Preis beim Internationalen Kuhlau-Wettbewerb. Als gefragte Klavierbegleiterin wirkte sie im Internationalen Musikwettbewerb Genf, ARD Wettbewerb München, beim Deutschen Musikrat und Podium Junger Künstler mit.

Regelmäßig Konzerttätigkeit in Solo und Kammermusik. Dozentin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Mitglied des Carillon Ensembles, des Trio Animato, des Salonensembles Café Hungaria. Ensemble-Pianistin des Frankfurter Johann Strauss-Orchesters.

Nils Nolte

Er spielt in der Band "Carter3", "An Tor" und dem Duo "Ginger". Als Gastmusiker (bzw. Studiomusiker) spielt er u.a. bei Pas de Quoi, Shaskeen, Goo Birds Flight, Reamonn, Tom Bombadil Folkband und Gout d'Hier.

1996 wurde er vom Deutschen Rockmusikerverband als bester Soloinstrumentalist ausgezeichnet. Er unterrichtet in Wiesbaden und Frankfurt und auf Workshops in Deutschland und Frankreich.

2008 veröffentlicht NILS NOLTE mit dem Gitarristen Klaus Feketics, als erster deutscher Flötist, ein Irish-Flute-Album. Die Aufnahmen des Duoprojekts mit dem Namen "Ginger" sind bei Leiselaut zu erwerben.

"Seiner Flute entlockt er nicht nur zarte sondern auch rhythmisch-aggressive Töne und kann mit dieser Energie jede Session zur (musikalischen!) Explosion bringen. NILS NOLTE orientiert sich nicht übermäßig an Vorbildern, sondern verzaubert mit ganz eigenen Charakter." (Folker! 2003)

Jürgen Schmitt

Er begann mit 17 Jahren Schlagzeug zu spielen. Durch sein Interesse und die Teilnahme am Unterricht verschiedenster Musikstile folgte die Weiterentwicklung an Congas, Cajon und den unterschiedlichsten Perkussionsinstrumenten. Während dieser Zeit gab es sowohl eigene Bands, als auch das Mitwirken als Gastmusiker in anderen Bandprojekten.

Vor 10 Jahren entdeckte er für sich die irische Rahmentrommel Bodhran, mit welcher er sich seit 6 Jahren intensiv auseinander setzt und sie mittlerweile sein bevorzugtes Perkussionsinstrument für die unterschiedlichsten Musikrichtungen ist. So auch für sein eigenes Akustik Trio Steppin' Stone, das seit 2009 besteht.

Barbara Mayr

1974: Beginn des Harfenunterrichtes bei Ragnhild Kopp - Mues in München

1981: Förderpreis des Bayerischen Musikrates. Beginn des Studiums bei Prof. Giselle Herbert an der staatlichen Hochschule für Musik in Würzburg

1985/86 und 1988: Internationale Meisterkurse bei Prof. Pierre Jamet in Gargilesse, Frankreich.

1989: Auswahl durch den Deutschen Musikrat für die "30. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler" Künstlerische Staatsprüfung mit Auszeichnung Lehrauftrag an der Staatlichen Hochschule für Musik in Würzburg

1990: Studium zeitgenössischer Musik bei Prof. Francis Pierre in Paris. Uraufführung eines Harfenduos von Harald Genzmer. Auszeichnung mit dem "Bayerischen Staatspreis für junge Künstler".

1991: Meisterklassendiplom. Engagements in Reutlingen und Regensburg.

Seit 1992: Soloharfenistin der Oper Frankfurt am Main.

Seit 1999: Mitglied des Bayreuther Festspielorchester.

Regelmäßige Konzerttätigkeiten in In- und Ausland. Fernseh- und Rundfunkaufnahmen.

"Andrea hat bekannte Melodien mit ihrem sehnsüchtigen, irischen Tonfall bereichert. Das Ergebnis ist ein Ohrenschmaus. Diese wunderbare Stimme, die lyrischen Texte, von Klavier, Harfe und Flöte begleitet, beflügeln meine Seele."

Curry Walker

"Serenity ist ein schönes Geschenk an das Ohr, das die Seele ins Träumen und Staunen versetzt. Andrea erhebt diese 16 zeitlosen Klassiker zu neue Höhen."

David P. Steel, Copywriter

"Diese CD ist ein wahres Feuerwerk der Leidenschaft und der Klarheit, das die feinste Seite der Lieder feiert!"

Dr. Dieter Bölzing